Kostenübernahme

Psychotherapie – Gesetzliche Krankenkassen

Wenn Sie Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse sind, dann übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten für die Psychotherapie. Die Kosten werden von der Primär- und Ersatzkassen komplett übernommen, wenn die Psychotherapie von einem approbierten und von der Krankenkasse zugelassenen Psychotherapeuten durchgeführt wird und eine entsprechende Indikation für die Behandlung vorliegt.
Seit dem 01.01.1999 können Sie als Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse direkt mit Ihrer Krankenversicherungskarte (Chipkarte) zum psychologischen Psychotherapeuten gehen, ohne vorher ärztlichen Rat oder eine Überweisung durch den Hausarzt/Facharzt einzuholen. Es reicht, wenn Sie Ihre Chipkarte zum Erstgespräch mitbringen.

Sollte eine Psychotherapie angezeigt sein, so ist die Psychotherapie als genehmigungspflichtige Regelleistung der gesetzlichen Krankenkassen bei Ihrer Kasse zu beantragen. Eine Kostenzusage wird von der Kasse im Rahmen eines Antragsverfahrens erteilt. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen somit sämtliche Kosten einer ambulanten Psychotherapie bzw. Verhaltenstherapie bei einem für gesetzlich Versicherte zugelassenen Psychotherapeuten.

Psychotherapie – Private Krankenversicherung

Wenn Sie privat versichert sind, dann übernimmt Ihre private Krankenversicherung meistens die Kosten für eine Psychotherapie. Es hängt jedoch von Ihrem Versicherungsvertrag ab, wie viele und welche Leistungen von Ihrer Versicherung übernommen werden. Es ist daher ratsam, wenn Sie sich frühzeitig mit Ihrer privaten Krankenversicherung in Verbindung zu setzen und sich über Ihre persönlichen Vertragsbedingungen in Bezug auf Verhaltenstherapie informieren. Als approbierter Psychologischer Psychotherapeut erhalten Sie von mir eine Rechung nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

Psychotherapie – Beihilfe

In der Regel erstattet Ihnen die Beihilfe die Kosten für eine Psychotherapie. Dafür ist es notwendig, innerhalb der ersten fünf Therapiesitzungen bei der Beihilfestelle einen Kostenübernahmeantrag zu stellen. Wenn Sie beihilfeberechtigt sind, dann fordern Sie die benötigten Formulare für Verhaltenstherapie bei Ihrer Beihilfestelle möglichst frühzeitig an.

Psychotherapie – Selbstzahler

Wenn Sie für eine Psychotherapie die Behandlungskosten selbst übernehmen möchten, dann erhalten Sie von mir üblicherweise eine Rechnung nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

Paarberatung und psychologische Beratung

Paarberatung und psychologische Beratung sind keine Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen oder der privaten Krankenversicherungen und werden von diesen nicht erstattet. Das Honorar wird im Einzelfall ausgehandelt und es ist frei vereinbar; es richtet sich nach Inhalt und Umfang der Beratung.
Eine Beratungssitzung dauert in der Regel 50 Minuten.

Coaching und Supervision

Das Honorar für Coaching und Supervision wird im Einzelfall ausgehandelt und es ist frei vereinbar; es richtet sich nach Inhalt und Umfang der Leistung.
Eine Beratungssitzung dauert in der Regel 50 Minuten.